Seit 2012 entwerfen und realisieren der Architekt Jan Hohlfeld und der Designer Welf Kirschner unter dem Namen Contain im Netzwerk temporäre Containerbauten mit stilistischem Weitblick.

Mal als clever umgesetzte Corporate-Architecture, mal als Aktionsräume im Spannungsfeld zwischen Kultur und Kunst. Dabei werden Modulbaucontainer je nach Einsatzort und -zweck in klassischer Tetris-Bauweise kombiniert und innen wie außen höchst individuell inszeniert.